Geklappert wird auch in diesem Jahr in Kesseling

Mit viel Begeisterung gehen die Kids an den Kartagen auch in Kesseling klappern, wie das Bild vom letzten Jahr zeigt. Foto: Archiv Bernd Kreucher

Die Tradition des Klapperns wird in Kesseling mit Begeisterung gepflegt. Denn Klappern ist ein Brauch, der weit ins Mittelalter hineinreicht. Da zwischen Gründonnerstag und Ostersamstag keine Kirchenglocken läuten, wird den Bürgern die Zeit durch Klappern bekannt gemacht. Auch in diesem Jahr wird in Kesseling wieder die Tradition des Klapperns an den Kartagen gepflegt. Hierzu treffen sich die Kinder und Messdiener am Karfreitag, 6. April, um 11.15 Uhr an der Kirche. Von hier aus geht es durch den Ort, um die Segensmelder zu ersetzen.

Autor: Bernd Kreucher

Dorfchronist und engagierter Autor für Mittelahr Bote & Blick aktuell

Comments are closed.