Weihnachtsmarkt in Staffel

Immer wieder beliebt ist der kleine, aber feine Weihnachtsmarkt inmitten von Staffel, er gilt als Publikumsmagnet für Einheimische wie für die Vielzahl auswärtiger Besucher, jeweils am 1. Adventssonntag ist es soweit.
Rund 20 Aussteller machten auch in diesem Jahr beim traditionellen Weihnachtsmarkt mit, seit 16 Jahren ein fester Bestandteil im Reigen der Vorweihnachtsveranstaltungen in der Verbandsgemeinde Altenahr. Ein weihnachtlich geschmückter Baum, von Staffeler Kindern unter Anleitung von Frau Kranhold geschmückt, gab dem Platz ein festliches Ambiente.
Reichhaltig ist stets das Angebot an kulinarischen Genüssen, von der beliebten Wildwurst über die frisch gebackenen Waffeln bis hin zum „Staffeler Glühwein mit Kapuze“, einem beliebten Getränk nach „überliefertem dörflichem Geheimrezept“, nur echt mit der „Haube“.
Auch für die Kinder ist der Staffeler Weihnachtsmarkt immer ein besonderes Vergnügen, Eselreiten machte schon früh am Vormittag Spaß, die Esel „Felix“ und „Ticza“ drehten geduldig ihre Runden durch den Ort, die Kinder warteten mit Spannung, bis sie endlich an der Reihe waren…Von drauß’, von Ramersbach, traben die beiden Grautiere regelmäßig zum Weihnachtsmarkt nach Staffel, sozusagen ihre Winterwanderung. Das hübsche alte Kinderkarussell war diesmal leider nicht vertreten. Man hat das Aufbaukonzept gegenüber den Vorjahren geändert, die Stände bilden jetzt einen geschlossenen Kern inmitten des Platzes vor dem alten Gebäude.
Hatte man wochenlang auf Regen gewartet, so kam er denn am Nachmittag eher etwas ungelegen. Ein buntes Spektrum an handwerklicher Kunst, seien es Schmuck, Weihnachtskarten, Strickwaren, Holzarbeiten, Blumengestecke, Glaswaren und vieles mehr zog im oberen Stockwerk des Gemeindehauses Aufmerksamkeit auf sich, manches Weihnachtsgeschenk wurde erworben, manche Anregung aufgegriffen, es machte einfach Spaß die Vielfalt der Artikel zu betrachten, sich mit den Händlern und Kunsthandwerkern über den ein oder anderen Artikel zu unterhalten. Honigwaren und Liköre wurden angeboten, ein Drehorgelspieler steuerte weihnachtliche Musik bei.
Der Kindergarten Ahrbrück („Wirbelwind“) war vertreten, Kinderbetreuung war als Service eingerichtet, die Kinder bastelten und malten. Gleichzeitig machte der Förderverein des Kindergartens auf sein Anliegen aufmerksam, die Unterstützung der Belange des Kindergartens in ideeller wie materieller Hinsicht, die 1. Vorsitzende Konstanze Ukerwitz und ihr Team riefen an mehreren Ständen zu Spenden auf. Die Buchautorin Petra Schier präsentierte ihre Bücher, neben den bekannten geschichtsträchtigen auch weihnachtlich inspirierte. Petra Schier hat bereits mehrfach Autorenlesungen gehalten (wir berichteten), erst kürzlich im Jugendheim in Niederheckenbach ihren Roman „Das silberne Zeichen“. vorgestellt.
Musik der Blaskapelle Kesseling, einer Musikvereinigung, die seit 1955 engagiert Blasmusik betreibt, war zu hören, die Gruppe zählt zu den regelmäßigen Gästen des Weihnachtsmarktes. Das Blasorchester Kesseling wird von Wolfgang Stodden als 1. Vorsitzender geleitet, musikalischer Leiter ist Thorsten Schachler, man hat bereits Musik auf CDs herausgebracht. Blasmusik „quer Beet“, auch Musical-Arrangements, traditionelle Blasmusik, auch geistliche Musik zählen zum Repertoire der Kesselinger. Weitere musikalische Kurzweil gab es in der Abenddämmerung mit einer Aufführung der „Jagdhornbläser Kesselinger Tal“, mit jagdlichen Signalen und Stücken für Naturhörner.
Von den Kindern sehnsüchtig erwartet, kam der Nikolaus zu Besuch, begleitet von einem Hans Muff. Er verteilte die beliebten Weckmänner, diesmal sogar mit weiß-erdener „Pief“. Teils neugierig betrachtet, teils sofort an Ort und Stelle verputzt wurden die traditionellen Backwaren. Zuvor war den Kindern vorgelesen worden, Isabell Bojanowski hatte für die Kinder spannende Geschichten um die Weihnacht parat.
Der Weihnachtsmarkt in Staffel war wieder ein ansprechendes Erlebnis, darüber herrschte Einigkeit bei allen Besuchern. Über manches Lob für die gute Organisation und Durchführung freute sich das Organisationsteam, Eva Keuler, Klaus Winkler, Wolfgang Kutzner und Franz-Josef Keuler hatten ganze Arbeit geleistet, und Staffel ist seinem Ruf, einen attraktiven Weihnachtsmarkt mit einer harmonischen Gesamtatmosphäre zu veranstalten, erneut treu geblieben. Die Besucher werden es im kommenden Jahr nicht vergessen haben!

Autor: DR

Engagierter Autor für Mittelahr Bote & Blick aktuell

Comments are closed.